Medikamentenanordnung für PACU-Patienten in COPRA 5 / by Alawi Luetz

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit möchte ich Euch bitten, die folgenden Ausführungen zur Anordnung nichtkontinuierlicher Medikamente in COPRA 5, bei PACU-Patienten, ab sofort umzusetzen:

  1. Der/Die aufnehmende Dienstarzt/Dienstärztin (TD/PACU-BD), hat die komplette Medikation des Patienten (Hausmedikation u./o. Medikation aus Stationskurve u./o Medikation aus AID u./o. konsiliarisch angeordnete Medikation) vollständig für den Aufnahmetag und den darauf folgenden Behandlungstag in COPRA 5 anzuordnen.
  2. Die Morgenmedikation soll für 08.00 Uhr angeordnet werden.
  3. Die Medikamentenanordnung in COPRA erfolgt "auf Säulen". Dies bedeutet, dass bspw. die Morgenmedikamente für 8.00 Uhr, die Mittagsmedikamente für 14.00 Uhr etc. angeordnet werden. Medikamentenanordnungen/Schicht zu unterschiedlichen Uhrzeiten (bspw. 08.00 Uhr Medikament 1, 09.00 Uhr Medikament 2-4, 10.30 Uhr Medikament 5) sind unbedingt zu vermeiden und sollen nur in begründeten Ausnahmefällen abweichend von dieser Regelung angeordnet werden (bspw. Mestinon nach Thymektomien etc.).
  4. Medikamente sollen nur noch dann "nach Rücksprache" in COPRA angesetzt werden, wenn es sich um tatsächliche Bedarfsmedikation handelt (z.B. bestimmte Analgetika wie Piritramid oder Antiemetika).  
  5. Alle Medikamente, bei denen es sich NICHT um Bedarfsmedikation handelt, sollen demnach NICHT mehr "auf Rücksprache" angeordnet werden, sondern werden entweder zu einer bestimmten Uhrzeit angesetzt oder pausiert.
  6. Sofern der/die diensthabende PACU Arzt/Ärztin eine Medikation zu einer bestimmten Uhrzeit pausiert (für den Behandlungstag u./o. den Folgetag), ist das Pausieren auf der Medikamentenseite unter "bedingte Verordnungen" schriftlich zu begründen und mit entsprechenden COPRA-Kürzel zu versehen.
  7. Das Pausieren/Nicht-Pausieren der Dauermedikation in COPRA ist durch den/die PACU-Arzt/Ärztin mit der Status-Erhebung mindestens 1x/Schicht zu überprüfen.

Dies ist ein Auszug aus der Email vom 02.09.2018.